KOMMUNIKATION UND KONFLIKTMANAGEMENT

Dozent: Dr. Udo Gansloßer

Udo Gansloßer ist Privatdozent für Zoologie an der Universität Greifswald und Lehrbeauftragter am Phylogenetischen Museum und am Institut für Spezielle Zoologie der Universität Jena. Neben diversen Unterrichts- und Seminar-tätigkeiten berät er Zoos und Tierparks, ist Autor und Übersetzer von zoologischen Schriften und Mitglied einiger Gremien der Europäischen Zoo Assoziation EAZA. Seine wissenschaftliche Tätigkeit begann mit der Beschäftigung von Baumkängurus. Heute gehören zu seinen Forschungsschwerpunkten soziale Mechanismen im Zusammenhang von Naturschutz und Zuchtmanagement. Seit mehreren Jahren betreut er zunehmend Forschungsprojekte über Hunde, seien es Haus- oder Wildhundeartige. Dabei geht es vor allem um Fragen von Sozialbeziehungen und sozialen Mechanismen. Die Betreuung von Forschungsarbeiten von der Gymnasialstufe bis zu Dissertationen gehört hier zum Tätigkeitsspektrum.

Programm: Theorie-Seminar

Am liebsten würden wir immer in Harmonie miteinander und mit unseren Hunden leben. Aber in jeder sozialen Beziehung kommt es regelmäßig zu Interessenskonflikten, die gelöst werden müssen. Doch wie gehen Caniden mit Konflikten im Rudel um, und was können wir daraus für den Umgang mit dem Hund lernen? Hierbei stehen die folgenden Aspekte im Vordergrund:

  • Wie Beziehungen entstehen
  • Beziehungsformen wie Zweier- und Dreierbeziehungen
  • Dominanzbeziehungen und Regelung von Rangordnungen
  • Ritualisierte Verhaltensweisen wie Dominanz-, Beschwichtigungs- und Versöhnungsverhalten
  • Abbruch- und Beschwichtigungssignale
  • Mentale Unterstützung für Verlierer und soziale Rückendeckung für Gewinner

Der Verhaltensforscher Dr. Udo Gansloßer wird diese Zusammenhänge wissenschaftlich fundiert an Fallbeispielen und verschiedenen Studien über verwilderte wie auch Pensions- und Haushunde sowie Wölfe veranschaulichen. Das Seminar soll eine solide Grundlage geben, um Hundeverhalten auch bei Begegnungen im Alltag oder in Laufgruppen besser einschätzen zu können.

 

Zielgruppe: ANERKANNT / TÄK NS und S-H / 5,5 Fortbildungsstunden

Hauptzielgruppe sind Trainer und Verhaltensberater. Willkommen sind aber auch andere Berufsgruppen und interessierte Hundehalter, die sich intensiver mit der Thematik beschäftigen möchten. Die Veranstaltung ist von den Tierärztekammern NS und S-H als Fortbildungsveranstaltung für HundetrainerInnen mit 5,5 Fortbildungsstunden anerkannt.

 

Allgemeine Hinweise: TN-zahl begrenzt / TN möglichst ohne Hunde !

Die TN-zahl ist zunächst auf ca. 50-60 Personen begrenzt. Hunde, die begleitend mit dabei sein sollen, sind im Anmeldeformular unbedingt mit anzugeben. Die Veranstalterin behält sich vor, das Mitbringen von Hunden den Gegebenheiten entsprechend zu limitieren. Die Hunde können, sofern sie den Seminarablauf nicht stören, in den Seminarraum mitgebracht werden. Kleine Spaziergehmöglichkeiten in den Pausen sind in der direkten Umgebung vorhanden.

 

Veranstaltungsort: Bitte den neuen Veranstaltungsort beachten !!!
Seminarzentrum Bissendorf, Gewerbepark 18, 49143 Bissendorf. Gut erreichbar von der A30 (von Osnabrück kommend direkt an der Ausfahrt Natbergen / von Bünde kommend direkt an der Ausfahrt Bissendorf). Gelegen im Technologie Centrum Bissendorf (TCB) bei Osnabrück. Parkmöglichkeiten reichlich vorhanden.

 

Termin: 02. Dezember 2017

Samstag

 

Uhrzeit: 10:00 Uhr – 17:00 Uhr

Inkl. kleiner Pausen und einer Mittagspause von ca. 1 Std.

 

Teilnahmegebühr: Inkl. Tagesverpflegung
135,- EUR (inkl. Tagesverpflegung mit Getränken und Mittagessen)

 

Verpflegung: Bewirtung

Die Tagesverpflegung beinhaltet ein Mittagessen (zwei Gerichte zur Auswahl), Kaltgetränke (Wasser, Softgetränke) und in den kleinen Pausen Kaffee/Tee/Gebäck/Obstteller. Alle weiteren Getränke sind als Selbstzahler zu leisten.

 

Anmeldeformular:

Gansloßer - Konfliktmanagement

Aktuelle Buchtipps: