JAGDVERHALTEN

Verstehen, Kontrollieren, Ausgleichen

Dozentin: ANJA FIEDLER

Anja Fiedler leitet ihre Hundeschule „dogable“ in Meerbusch am Niederrhein. Dort arbeitet sie mit Menschen und ihren Jagdhunden auf Basis positiver Verstärkung (von Kontrolle des Jagdverhaltens, über typgerechte Beschäftigung, bis hin zur Vorbereitung auf jagdliche Prüfungen und die jagdliche Brauchbarkeit). Seit 2010 ist sie mit ihrem Seminarprogramm rund um Jagdverhalten, Rückruf und Selbstkontrolle in Deutschland und seit 2013/14 auch in der Schweiz und in Österreich unterwegs. Neu sind Seminare für Jäger & ihre Jagdgebrauchshunde. Aktuell arbeitet sie mit Dr. Ute Blaschke-Berthold und Nicole Wenzel an einem DVD-Projekt zum Thema „Die Werkzeugkiste der positiven Verstärkung“ und im Herbst erscheint ihr Buch zum Jagdverhalten.

Programm: Theorie & Viel Praxis

Orientieren, Fixieren, Beschleichen, Hetzen, Packen, Töten, Zerlegen, Fressen - die Elemente des Jagdverhaltens unserer Hunde sind facettenreich, und ebenso facettenreich sind die Ausprägungen der verschiedenen Jagdhundetypen. Die Selektion bestimmter Verhaltensweisen hat Spezialisten hervorgebracht, die das Wild entweder körperlich anzeigen, es aufstöbern, hetzen oder geschossenes Wild finden und dem Menschen zutragen. Das Jagdverhalten unserer Hunde zu verstehen ist die Basis für ein effektives Trainings und um typgerechte, individuelle Beschäftigungs- und Belohnungsmöglichkeiten entwickeln zu können.

Inhalte in Theorie und/oder Praxis:

  • Jagdverhalten - Verhaltenskette, Kettenglieder & Jagdhundetypen
  • Positive Verstärkung als Trainingskonzept
  • Kommunikation über Makersignale (positiv & negativ)
  • Bedürfnisse, Belohnungen & Motivation
  • Entspannung
  • Aufmerksamkeit & Aufmerksamkeitswechsel - "Umschalten" lernen
  • Der sichere Rückruf - einfach und/oder doppelt?
  • Mit angeborenen Verhaltensmustern & jagdlichen Auslösern arbeiten
  • Kontrolle in Distanz - Sitzen, Stoppen, Warten & Co
  • Sucharbeit für unterwegs
  • Kleine Wildkunde (je nach Zeitbudget)

Zielgruppe: ANERKANNT BEI TÄK NS + SH

Geeignet für Hundehalter sowie Trainer/Verhaltensberater und andere Berufsgruppen, die sich intensiver mit der Thematik beschäftigen möchten. Die Veranstaltung ist von den Tierärztekammern NS und SH als Fortbildungsveranstaltung für zertifizierte HundetrainerInnen mit 11 Fortbildungsstunden anerkannt.

Allgemeine Hinweise: Passivteilnehmer bitte ohne begleitende Hunde !

Maximal 8-10 aktive Teilnehmer. Gesamt-Teilnehmerzahl maximal 20-25. Die Veranstalterin bittet darum, rein begleitende Hunde möglichst  nicht mitzubringen. Die angemeldeten Hunde können, sofern sie den Seminarablauf nicht stören, gerne mit in den Seminarraum gebracht werden. Da nicht immer alle Hunde zeitgleich im Seminarraum verweilen können, kann für die Hunde zwischenzeitlich auch schon mal eine Verweildauer im Auto notwendig sein wird. Die Erfahrung zeigt, dass vereinzelt Hunde oder Hundehalter damit Schwierigkeiten haben. In solchen Fällen empfiehlt sich eine Teilnahme ohne Hund. Kleine Spaziergehmöglichkeiten in den Pausen sind in der direkten Umgebung vorhanden.

Veranstaltungsort: Bielefeld
Hof Steffen, Dingerdisser Str. 13, 33699 Bielefeld.  Der Hof ist gut von der A2 erreichbar. Parkplätze sind auf dem Hofgelände in unmittelbarer Nähe des Seminarraumes ausreichend vorhanden.

Termin:  26./27. Mai 2018

Samstag und Sonntag

Uhrzeit:

10:00 Uhr – 17:00 Uhr

Jeweils inkl. kleiner Pausen und einer Mittagspause von ca. 1 Std.

Teilnahmegebühr: Gebühr inkl. 19% USt

220,- Euro: Teilnehmer mit Hund (WARTELISTE !)

160,- Euro: Teilnehmer ohne Hund (WARTELISTE !)

Verpflegung: Selbstversorger / Bringdienst
Selbstversorgung und auf Wunsch mittags Pizza-Bringdienst. Erfrischungsgetränke, Kaffee, Tee, Gebäck und Kuchen stehen gegen einen kleinen Obolus zur Verfügung.

Anmeldeformular:

Fiedler - Jagdverhalten

Aktueller Buchtipp: