DIE HÄUFIGSTSEN IRRTÜMER IM HUNDETRAINING

Dozentin: Dr. Iris Mackensen-Friedrichs

Iris Mackensen-Friedrichs studierte Biologie und Chemie und promovierte in der Lehr-Lernforschung. Nach ihrem CANIS-Studium gehört sie seit vielen Jahren zu dem engeren Team von CANIS-Zentrum für Kynologie, ist dort für die wissenschaftliche und inhaltliche Leitung zuständig und als Dozentin auch bundesweit inzwischen sehr gefragt. In ihrer Hundeschule CaniCoach gibt sie Einzelberatung, hat sich zudem auf das Mantrailen spezialisiert und bildet für Go.Find - Zentrum für Suchhunde - auch Mantrail-Trainer aus.

Programm: Theorie-Seminar

Wer kennt sie nicht, gut gemeinte Äußerungen von Hundetrainern, Züchtern oder anderen Hundehaltern  wie „Hunde dürfen im ersten Lebensjahr keine Stufen nehmen“ , „Hunde beißen nur aus Angst“, „Unerwünschtes Jagdverhalten lässt sich systematisch (weg) desensibilisieren“, „Hunde dürfen nicht bestraft werden“, „Hat ein Hund einmal seine Beißhemmung verloren, beißt er immer wieder“,  „Im Stress können Hunde nicht lernen“, „Hunde dürfen im Spiel mit dem Menschen nicht gewinnen“, „Ballspielen lastet die Hunde aus“,  „bei Mehrhundehaltung muss die Rangordnung beachtet werden“, und so weiter und so weiter. In dem Seminar wird Dr. Mackensen-Friedrichs solche und weitere Fehlansätze bezüglich Erziehung und Training von Hunden  unter die wissenschaftliche aber nicht langweilige Lupe nehmen und erläutern, warum es in der Regel so nicht funktionieren kann, alternative Wege aufweisen und biologisch begründen.

Zielgruppe: ANERKENNUNG TÄK SH (NS noch im Antragsverfahren)

Hauptzielgruppe sind Trainer und Verhaltensberater. Willkommen sind aber auch andere Berufsgruppen und interessierte Hundehalter, die sich für die Theamtik interessieren. Grundkenntnisse sind von Vorteil. Der Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung theoretischer Kenntnisse, die anhand von Beispielen anschaulich beleuchtet werden. Konkrete Fälle der Teilnehmer werden nicht besprochen. Das Seminar enthält keine praktischen Arbeiten.  Von Tierärtzekammer anerkannte Fortbildung für zertifizierte HundetrainerInnen mit 6,5 Stunden.

Allgemeine Hinweise: TN möglichst ohne Hund !

Die TN-zahl ist auf 25-30 Personen begrenzt. Hunde, die rein begleitend mit dabei sein sollen, sind im Anmeldeformular unbedingt mit anzugeben. Die Veranstalterin behält sich vor, das Mitbringen von Hunden den Gegebenheiten entsprechend zu limitieren. Die Hunde können, sofern sie den Seminarablauf nicht stören, in den Seminarraum mitgebracht werden. Kleine Spaziergehmöglichkeiten in den Pausen sind in der direkten Umgebung vorhanden.

Veranstaltungsort: Bielefeld

Hof Steffen, Dingerdisser Str. 13, 33699 Bielefeld. Gut erreichbar von der A2. Parkplätze sind auf dem Hofgelände und in unmittelbarer Nähe des Seminarraumes in ausreichender Zahl vorhanden.

Termin: 05. Mai 2019

Sonntag

Uhrzeit: 09:30 Uhr – ca.17:30 Uhr

Jeweils inkl. kleiner Pausen und einer Mittagspause von ca. 1 Std.

Teilnahmegebühr: Gebühr inkl. 19% USt

125,- EUR

Verpflegung: Selbstzahler

Kaffee, Tee, Gebäck und Kuchen stehen gegen eine kleine Verpflegungspauschale zur freien Verfügung. Auf Wunsch Erfrischungsgetränke und mittags Pizza-Bringdienst.