ETHOGRAMM UND SOZIOGRAMM

Verhaltensinventar und Interaktionen in einer Hundegruppe

Dozentin: DR. DORIT FEDDERSEN-PETERSEN

Dorit Feddersen-Petersen ist Ethologin und Fachtierärztin für Verhaltenskunde und Tierschutz. Sie war über viele Jahre als Dozentin am Institut für Haustierkunde sowie am Zoologischen Institut der Universität Kiel tätig und hat dort die AG "Vergleichende Verhaltensforschung" gegründet und geleitet. Weiter leitete sie den Haustiergarten, in dem Wölfe, Goldschakale, Koyoten, Dingos und Haushunde verschiedener Rassezugehörigkeit lebten. Sie ist Autorin einer Reihe von Büchern zum Verhalten von Hunden. Ihr Buch “Hundepsychologie” gilt als Standardwerk zur Verhaltensforschung von Wölfen und Haushunden mit  vielen neuen Erkenntnissen und verhaltenskundlichen Beobachtungen.

Beschreibung des Inhalts: Seminar mit Praxis

1. Tag: Nach einer theoretischen Einführung widmen wir uns der praktischen Erstellung eines Ethogramms (Verhaltensinventar oder auch Aktionskatalog). Es listet alle bei der betreffenden Art vorkommenden Verhaltensweisen und bildet die Grundlage und Voraussetzung für die Durchführung verhaltensbiologischer Untersuchungen. Allerdings sei betont, dass für eine spezifische Fragestellung meist nur ein Teil des Ethogramms von Bedeutung ist. Das Ziel, alle vorkommenden Verhaltensweisen zu beschreiben, wäre für einen Tag zu hoch gegriffen.

So wollen wir in kleinen Arbeitsgruppen versuchen, einzelne Verhaltensweisen oder Verhaltenselemente möglichst detailliert zu beschreiben, voneinander abzugrenzen und zu kategorisieren, dieses auf einer rein deskriptiven Ebene. Konzentrieren werden wir uns auf den Funktionskreis des Sozialverhaltens: a) Soziale Annäherung b) Demut, Submission c) Agonistisches Verhalten d) Spiel e) Sexualverhalten.

Sozialverhalten kann in sozio-negatives (distanzvergrößerndes) und sozio-positives (distanzverringerndes) Verhalten unterteilt werden; im Rahmen unserer gewählten Oberkategorien wäre hiernach die Agonistik als sozio-negativ, soziale Annäherung, Demut, Spiel und Sexualverhalten als sozio-positiv einzuordnen.

2. Tag: Zunächst gibt es wieder eine theoretische Einführung. Heute sollen Soziogramme erstellt werden. Dabei geht es um die Ermittlung sozialer Tendenzen in unserer Hundegruppe. Da soziale Beziehungen nicht direkt gemessen werden können und es sich vielmehr um ein virtuelles Konstrukt (KAPPELER, 2005) handelt, wird zur Analyse der Sozialstruktur das Hinde-Modell herangezogen (HINDE, 1976). Die Interaktionen zwischen Individuen bestehen aus einzelnen Aktionen und Signalen. Die Interaktionen wiederum sind das Fundament der dyadischen Beziehungen. Diese Beziehungen können auf vielfältige Weise beeinflusst werden. So zum Beispiel durch Verwandtschaft, Freundschaft, Alter, Geschlecht, den jeweiligen situativen Kontext usw. Das Gesamtkonstrukt, also das Sozialgefüge der jeweiligen Gruppe, setzt sich folglich zusammen aus dem Zusammenwirken aller dyadischer Beziehungen (Beziehungen zwischen jeweils 2 Tieren) der Gruppe.

Gegen Ende der Beobachtung und Zusammenarbeit in kleinen Teilnehmer-Gruppen sollen die Beziehungen zwischen den Hunden über das Erstellen soziometrischer Matrices für sozio-positive wie sozio-negative Parameter verdeutlicht werden. Sie ist gut geeignet, einen relativ schnellen Überblick über ein Beziehungsgeflecht zu vermitteln, die Ergebnisse können anschaulich dargestellt werden.

  

Zielgruppe: ANERKNNUNG TÄK beantragt / 11 Stunden

Hauptzielgruppe sind Hundetrainer und Verhaltensberater. Willkommen sind aber auch andere Berufsgruppen und interessierte Hundehalter, die sich intensiver mit der Thematik beschäftigen möchten. Grundkenntnisse sind von Vorteil. Seminare mit Dr. Feddersen-Petersen sind bei der Tierärtzekammer NS und SH als Fortbildungsveranstaltung für zertifizierte Hundetrainer anerkannt.

 

Allgemeine Hinweise: Teilnahme bitte ohne Hund !

Die TN-zahl ist auf 25-30 Personen begrenzt. Die Teilnehmer werden gebeten, zu dieser Veranstaltung möglichst ohne Hund zu kommen. Für die Beobachtungen werden wir eine bestehende Hundegruppe zur Verfügung stellen.

 

Veranstaltungsort: Bielefeld
Hof Steffen, Dingerdisser Str. 13, 33699 Bielefeld.  Der Hof ist gut von der A2 erreichbar. Parkplätze sind auf dem Hofgelände in unmittelbarer Nähe des Seminarraumes ausreichend vorhanden.

 

Termin: 21./22. November 2020

Samstag und Sonntag
 

Uhrzeit: Beginn am Samstag 10 Uhr / Beginn am Sontag 9 Uhr

10:00 Uhr – 17:00 Uhr

09:00 Uhr 16:00 Uhr

Inkl. kleiner Pausen und einer Mittagspause von ca. 1 Std.

 

Teilnahmegebühr: Inkl. 19% USt (inkl. Pauschale für Heissgetränke) 225,- EUR

 

Verpflegung: Getränkepauschale

Die Getränkepauschale beinhaltet als Erfrischungsgetränk Wasser und in den kleinen Pausen Kaffee/Tee mit Gebäck. Weiteres ist als Selbstversorger bzw. Selbstzahler zu leisten.

 

Anmeldung:

Feddersen-2020-Seminar-Etho-Soziogramm